Fahrradbeleuchtung

Wer in Deutschland mit dem Fahrrad am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen möchte, muss dieses unter anderem mit einem Vorder- und einem Rücklicht ausstatten. Diese müssen jedoch vom Gesetzgeber zugelassen sein. Ob dies der Fall ist, erkennt man an einer Wellenlinie, gefolgt von dem Großbuchstaben K und einer Nummer (siehe Abbildung). Sämtliche Fahrradlichter, die Sie in unserem Online-Shop kaufen können, sind selbstverständlich gesetzeskonform. Blinkende Lichter sind nicht erlaubt und die Farbe des Lichts ist ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben. Das Frontlicht muss weiß und das Rücklicht rot sein. Jedoch ist eine Fahrradbeleuchtung kein gesetzliches Übel, sondern eine unabdingbare Sicherheitseinrichtung, die es Ihnen ermöglicht, in der Dunkelheit Fahrrad zu fahren, und dafür sorgt, dass Sie von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden können.

Hier erfahren Sie mehr

weiterlesen ...
Fahrradbeleuchtung
40.99 € gespart
auf UVP
statt 199.99 UVP
159.-
40 % gespart
auf UVP
statt 19.95 UVP
11.99
25 € gespart
auf UVP
statt 89.99 UVP
64.99
10 € gespart
auf UVP
statt 19.99 UVP
9.99
25 % gespart
auf UVP
statt 39.95 UVP
29.99
50.9 € gespart
auf UVP
statt 199.90 UVP
149.-
20.99 € gespart
auf UVP
statt 199.99 UVP
179.-
27 % gespart
auf UVP
statt 29.95 UVP
21.99
12 % gespart
auf UVP
statt 39.95 UVP
34.99
10.99 € gespart
auf UVP
statt 149.99 UVP
139.-
30.9 € gespart
auf UVP
statt 199.90 UVP
169.-
34.91 € gespart
auf UVP
statt 99.90 UVP
64.99
21 % gespart
auf UVP
statt 37.95 UVP
29.99
12 € gespart
auf UVP
statt 49.99 UVP
37.99
14.96 € gespart
auf UVP
statt 64.95 UVP
49.99
19.96 € gespart
auf UVP
statt 79.95 UVP
59.99
27.96 € gespart
auf UVP
statt 47.95 UVP
19.99
10.99 € gespart
auf UVP
statt 139.99 UVP
129.-
10.99 € gespart
auf UVP
statt 119.99 UVP
109.-
26 % gespart
auf UVP
statt 33.95 UVP
24.99
15.99 € gespart
auf UVP
statt 124.99 UVP
109.-
15 € gespart
auf UVP
statt 99.99 UVP
84.99
10 € gespart
auf UVP
statt 79.99 UVP
69.99
28 % gespart
auf UVP
statt 13.95 UVP
9.99
22 % gespart
auf UVP
statt 31.90 UVP
24.99
40.99 € gespart
auf UVP
statt 189.99 UVP
149.-
30.9 € gespart
auf UVP
statt 169.90 UVP
139.-
59.91 € gespart
auf UVP
statt 159.90 UVP
99.99
34.96 € gespart
auf UVP
statt 89.95 UVP
54.99
22.96 € gespart
auf UVP
statt 47.95 UVP
24.99
10 € gespart
auf UVP
statt 99.99 UVP
89.99
9 % gespart
auf UVP
statt 32.99 UVP
29.99
19.96 € gespart
auf UVP
statt 64.95 UVP
44.99
10 € gespart
auf UVP
statt 109.99 UVP
99.99
29.91 € gespart
auf UVP
statt 79.90 UVP
49.99
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Welche Beleuchtungsarten gibt es?

Unterscheidet man die Fahrradbeleuchtungen anhand ihrer Energieversorgung, gibt es 3 Arten:

FahrradrücklichtAkku: Diese Fahrradleuchten sind kompakt und können mit wenigen Handgriffen am Fahrrad montiert oder demontiert werden. Dadurch können sie auch abseits des Fahrrads als Taschenlampe verwendet werden. Jedoch sollte man sie immer abnehmen, wenn man sein Fahrrad abstellt, um zu verhindern, dass sie gestohlen werden. Sie sind wiederaufladbar, wodurch Müll vermieden wird. Ist der Akku jedoch entladen, dauert es ein bisschen, bis er wieder voll aufgeladen und einsatzbereit ist. Bei elektronischen Fahrrädern, sogenannten E-Bikes, ist die Beleuchtung in der Regel an den Akku angeschlossen, der auch den Antrieb mit Strom versorgt.

Batterie: Sie sind ebenso wie Akku-Lampen handlich und leicht zu montieren. Der einzige Unterschied ist, dass die Batterie schnell gewechselt werden kann und das Licht anschließend sofort wieder einsatzbereit ist. Jedoch ist diese Variante nicht umweltfreundlich.

Dynamo: Um die Lampen zu betreiben, wandelt der fest montierte Dynamo die Bewegungsenergie des Fahrrads in elektrischen Strom um, somit wird keine zusätzliche Energiequelle benötigt. Das ist die umweltfreundlichste und, da die Bauteile fest montiert sind, auch eine diebstahlsichere Variante. Jedoch sind die Bauteile im Vergleich zu den anderen Varianten etwas schwerer und können nicht mit wenigen Handgriffen montiert oder demontiert werden.

Unterscheidet man nach Leuchtmitteln, gibt es 2 verschiedenen Ausführungen:

LED: Eine Leuchtdiode kann sehr energiesparend betrieben werden und ist somit äußerst effizient. Zudem besitzt sie eine lange Lebensdauer, deshalb sind LED-Beleuchtungen inzwischen der Standard.

Halogen: Vereinzelt findet man noch Fahrrad-Lichter mit einer Halogenbirne. Der Vorteil dieser Bauart ist, dass die Birne in der Regel einzeln gewechselt werden kann. Jedoch sind sie nicht so effizient und langlebig wie LED-Scheinwerfer, daher liegt die Vermutung nahe, dass sie in absehbarer Zeit komplett verschwinden werden. 

Naben- und Seitendynamo

Nabendynamo

Nabendynamo

Dieser Dynamotyp ist fest in der Nabe des Vorderrads verbaut. Im Vergleich zu Seitendynamos sind diese etwas schwerer, jedoch werden sie von schlechten Witterungsbedingungen nicht beeinflusst und erzeugen nahezu widerstandslos Energie. Das funktioniert genauso wie bei einem Wechselstromgenerator. Die mechanische Drehbewegung wird genutzt, um ein Magnetfeld zu erzeugen, das die Energie in elektrischen Strom umwandelt.

Seitendynamo

Ein Seiten-Dynamo kann auch als Felgendynamo bezeichnet werden. Wie sich von dem Namen bereits ableiten lässt, werden sie seitlich am Fahrrad montiert. Der Name Felgendynamo ist jedoch irreführend, da diese eben nicht auf die Felge drücken, um Energie zu erzeugen, sondern auf den Reifen. Hierzu dient eine Mechanik, die mit einem Hebel oder einem Knopf bedient werden kann. Um die Beleuchtung einzuschalten, klappt man den Dynamo auf den Reifen. Durch die Reibung dreht sich ein Rädchen, das die Bewegungsenergie in elektrischen Strom umwandelt. Dieser wird nun verwendet, um die Fahrbahn zu erleuchten. Im Vergleich zu einem Nabendynamo sind sie sehr leicht, jedoch erhöht die zusätzliche Reibung auch den Widerstand und wenn der Reifen nass ist, wird die Energieausbeute verringert.

Was ist die StVZO?

Diese Abkürzung steht für Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung. Sie regelt, womit ein Gefährt ausgestattet sein muss, wenn man es in Deutschland auf öffentlichen Straßen bewegen möchte.

Welche Sicherheitseinrichtungen sind für ein Fahrrad gesetzlich vorgeschrieben?Symbol Paragraph

  • Zwei voneinander unabhängige Bremsen
  • Eine Klingel
  • Gesetzlich zugelassene weiße Beleuchtung in Fahrtrichtung
  • Gesetzlich zugelassene rote Beleuchtung nach hinten
  • Ein weißer Reflektor in Fahrtrichtung und ein roter nach hinten
  • An beiden Pedalen jeweils ein oranger Reflektor in Fahrtrichtung und einer nach hinten
  • Min. 2 orange Reflektoren pro Laufrad

Zusätzliche Hinweise

  • Sowohl das Vorder- als auch das Rücklicht müssen mit einer konstanten Helligkeit leuchten. Blinkende Beleuchtung ist nicht gestattet. Ob das Licht mit Batterien, einem Dynamo oder Akku betrieben wird, ist nicht relevant.
  • Einige Front- und Rücklichter vereinen die Funktion von Beleuchtung und Reflektor
  • Ersatzweise können auch weiße Speichenreflektoren an jeder Speiche oder Reifen, die mit einem weißen Reflexstreifen ausgestattet sind, verwendet werden.
  • Für den Fahrer gelten keine gesetzlichen Vorschriften. Daher ist es erlaubt, zusätzlich eine Leuchte am Helm oder am Rucksack zu befestigen. Jedoch gelten diese nicht als Ersatz für das Licht, welches am Fahrrad vorhanden sein muss.