Transportwunder Lastenrad bzw. Cargobike – umweltfreundlich und sparsam

In Großstädten sieht man diese Transportwunder immer öfter, und das aus gutem Grund. Mit einem Lastenfahrrad kann man den Nachwuchs einfach und sicher auf dem großzügigen Frontträger transportieren. Auch Haustiere, größere Einkäufe oder Grüngut lassen sich mit den praktischen Zweirädern befördern. Keine stressige Parkplatzsuche, keine Benzinkosten oder Parktickets fallen mehr an. Je nach Bedarf gibt diese Cargobikes mit Front- oder Heckträger. Im Spezialfahrradbereich hat der Fortschritt ebenfalls Einzug gehalten. Sie entscheiden, wie Sie sich künftig fortbewegen möchten: aus eigener Muskelkraft oder mit elektronischer Unterstützung. Denn auch als E-Version sind diese Drahtelefanten erhältlich. Vor allem in der Stadt bietet ein Lastenrad eine umweltfreundliche Alternative zum Auto. Stau ist kein Thema mehr.

Lesen Sie hier weiter

weiterlesen ...
Lastenrad / Cargobike

Transportmöglichkeit Lastenrad

Das Lastenrad zeichnet sich durch eine stabile Bauweise aus und bietet viel Platz für den Transport von Kindern, Waren und Gegenständen. Es ist breiter und länger als ein gewöhnliches Rad.

Das Radfahren wird für Kinder und Eltern zu einem gemeinsamen Erlebnis. Anders als bei klassischen Fahrradsitzen oder Fahrradanhängern hat man die Kinder im Blick. Für Kinder ist die Fahrt im Cargobike spannender, denn ihr Sichtfeld wird nicht wie bei einem Kindersitz durch den Rücken der Eltern versperrt. Stattdessen haben sie eine freie Sicht und sehen alles, was sich vor ihnen befindet. Ein weiterer Vorteil der Lastenräder ist der Transport von mehreren Kindern. Lastenfahrräder können bis zu vier Kinder transportieren. Und damit ist das Höchstmaß an Zuladungsgewicht noch gar nicht ausgeschöpft. Das Cargobike kann vollauf bepackt werden. Bis zu circa 200 Kilogramm dürfen je nach Modell auf ein Lastenrad geladen werden.

Lastenräder sind im Alltag weniger verbreitet als herkömmliche Fahrräder. Dabei bietet das Cargobike viele Vorteile, vor allem in der Stadt. 

Was spricht für ein Lastenrad? 

  •  Zuladung bis ca. 200 Kilogramm Maximalgewicht
  • Riesiges Transportvolumen
  • Stabile Bauweise für sichere Fahrt und lange Lebensdauer
  • Aufrechte Sitzposition für besten Vorausblick
  • Einfaches Beladen der Transportbox möglich
  • Sportliche Betätigung im Alltag
  • Keine Parkplatzsuche
  • Schont die Umwelt
  • Spart Kosten (Versicherung, Benzin, Parkticket, Strafzettel)

Sind die Kinder im Lastenfahrrad sicher unterwegs?

Die Kinder sind während der Fahrt im Lastenfahrrad sicher aufgehoben, wenn sie mit dem jeweiligen Gurtsystem angeschnallt werden. Zudem ist das Tragen eines Kinderradhelms sehr zu empfehlen. Dazu ist es für eine sichere Fahrt wichtig, auf das zulässige Maximalgewicht zu achten, um stabil und gerade in der Fahrspur zu bleiben.

Lastenfahrrad auch bei Regen

Welche Cargobike-Modelle gibt es?

  • Long John: Bei diesem Lastenfahrrad liegt die Ladefläche zwischen Lenker und Vorderrad. Ein Long John ist zweirädrig, hat einen verlängerten Radstand und ist leicht zu fahren. Wegen seiner hohen maximalen Hauptlast wird er oft und gerne als Familienrad benutzt. Die Ladefläche trägt bis zu 150 Kilogramm. Auch auf schmalen Radwegen lässt sich dieses Lastenfahrrad hervorragend bewegen. Seine sportliche und schnelle Fahrcharakteristik bringt jede Menge Fahrspaß. 
  • Postrad oder Bäckerbike: Name und Herkunft sind nostalgisch, der Einsatz aber futuristisch. Die vor dem Lenker platzierte Ladefläche ist mit dem Rahmen verbunden und bietet Platz für Einkäufe und andere Gegenstände. Das Vorderrad ist oft kleiner als das Hinterrad und der Schwerpunkt somit niedrig. Der Blick noch vorne ist frei, hinten ist ein zusätzlicher Gepäckträger angebracht - das sorgt für doppeltes Ladevolumen.
  • Backpacker-Cargobike: Das Backpacker-Modell ist wie ein klassisches Fahrrad. Auf den ersten Blick sieht es auch so aus. Aber seine Besonderheit ist der langgezogene und stabile Gepäckträger, der für schwere Lasten geeignet ist. Dort können sogar bis zu zwei Kindersitze montiert werden. Das Backpacker-Lastenrad ist für den Transport von Kindern oder größeren Gegenständen geeignet.
  • Trike-Fahrrad: Wie es der Name schon verrät, handelt es sich hier um ein Lasten-Dreirad - zwei Räder hinten und eins vorne oder anders herum. Diese Bauweise sorgt für hervorragende Stabilität beim Fahren und viel Sicherheit beim Transport. Mit dem Trike-Lastenbike fährt man eher gemächlich. Dafür ist es absolut kippsicher und zuverlässig. Die Transportbox ist meist vorne angebracht. Diese Variante ist bei Familien und Hundebesitzern sehr beliebt weil der Fahrer seinen Fahrgast im Blick hat. Vor allem denjenigen, die sich auf zwei Rädern nicht sicher fühlen, bietet ein Lastendreirad Stabilität und Sicherheit.

Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modelle in der Übersicht: 

Modell Vorteile NachteileGeeignet für: 
Long John
  • Ruhiger und schneller Geradeauslauf beim Fahren durch verlängerten Radstand 
  • Blickkontakt zur Transportbox 
  • Kinder sehen mehr durch höhere Sitzposition 
  • Kinder haben mehr Platz 
  • Mitnahme bis 4 Kinder möglich 
  • keine maximale Altersbegrenzung bei Personenbeförderung (von 1 Jahr bis Erwachsenenalter)
  • Bei niedrigen Geschwindigkeiten und beim Anfahren etwas wackelig 
  • Familien 
  • Hundebesitzer 
Postrad oder Bäckerrad 
  • Kleines Vorderrad sorgt für gute Sicht voraus 
  • Ladefläche mit dem Rahmen verschweißt 
  • nostalgische Optik 
  • Kleines Vorderrad lässt sich schwerer über unebene Wege lenken 
  • kein Personentransport
  • Lieferdienste 
  • Kurierfahrer 
  • Nostalgiefans 

Backpacker-Cargobike 

  • Langgezogener, stabiler Gepäckträger 
  • fährt sich wie ein normales Fahrrad 
  • keine maximale Altersbegrenzung bei Personenbeförderung (von 1 Jahr bis Erwachsenenalter) 
  • Sicht der Kinder beim Transport eingeschränkt 
  • Mitnahme bis 2 Kinder möglich 
  • Familien 
  • Hundebesitzer 
Trike-Fahrrad 
  • Kippsicher 
  • hohe Stabilität gibt Sicherheit beim Fahren 
  • Kinder sehen mehr durch höhere Sitzposition 
  • Kinder haben mehr Platz 
  • Mitnahme bis zu 4 Kinder möglich 
  • keine maximale Altersbegrenzung bei Personenbeförderung (von 1 Jahr bis Erwachsenenalter)
  • fährt etwas langsamer 
  • zweispurig 
  • Familien 
  • Hundebesitzer 
  • Unsichere Fahrer

Sie möchten öfter auf das Auto verzichten?

Das Cargobike ist eine hervorragende Alternative zum Auto. Gerade bei Familien ist diese Transportmöglichkeit beliebt wie nie zuvor. Trendbewusste Städter nutzen diese Spezialräder, um Kosten zu sparen, die Umwelt zu schonen und ihre Gesundheit und Fitness zu stärken. Lastenräder können aber auch den beruflichen Alltag erleichtern. Für Kuriere oder Lieferanten bietet das Lastenrad einige Vorteile gegenüber dem Auto: Parkplatz direkt vor der Haustür, keine Staus oder Umleitungen.

Sie möchten wieder öfter mit dem Fahrrad fahren?

Dreirädrige Lastenräder bringen Menschen mit leichter Gehbehinderung oder solchen, die sich auf einem normalen Fahrrad unsicher fühlen, neue Lebensfreude. Das dritte Rad gibt Sicherheit. Der Rahmen ist so geformt, dass auch leicht gehbehinderte Menschen gut aufsteigen können. Durch die niedrige Sitzposition fährt sich das Bike bequem und sicher. Probieren Sie es aus. Es gibt keinen Grund, auf ein Fahrrad zu verzichten - seien es zu viele Kinder, ein zu hohes Alter oder eine körperliche Beeinträchtigung. Spüren Sie Freiheit und Fahrtwind. Bewegen Sie sich. Zweirad Stadler liefert das nötige Bike dazu.