Lederhandschuhe in großer Auswahl

Nichts lässt sich angenehmer tragen als ein Motorradhandschuh aus Leder. Für den sportlichen Motorradfahrer ist ein Handschuh aus Leder der perfekte Schutz. Es gibt für die Strapazierfähigkeit und Abriebfestigkeit dieses Produktes keine Alternative. Viele Test beweisen, dass Motorradhandschuhe aus Leder abriebfester sind, als Motorrandhandschuhe aus Textil. Ein zusätzlicher Schutz sind natürlich die kleinen Protektoren, die sich meist an den besonders gefährdeten Handpartien wie den Knöcheln befinden. Denn ganz gleich ob Sie mit einem Motorroller unterwegs sind oder auf einem Motorrad sitzen, bei einem Sturz sind aufgrund der reflexartigen Schutzbewegung der Arme, die Hände immer vom Körper weg gerichtet, sodass diese oft als erstes den Boden berühren. Es ist also in jedem Falle ratsam qualitativ hochwertige Lederhandschuhe zu tragen. In unserem Online-Shop finden Sie reichlich Auswahl an Lederhandschuhen und das auch für den kleinen Geldbeutel.

weiterlesen ...
10 € gespart
89.95*
79.95
14.95 € gespart
39.95*
25.-
16.95 € gespart
49.95*
33.-
30 € gespart
69.95*
39.95

Eigenschaften von Lederhandschuhen

Der größte Vorteil den Lederhandschuhen sind die hohen Sicherheitsstandards. Das sehr robuste Material hält raue und scharfe Oberflächen davon ab, dass die Hände schwere Schürf- oder Schnittwunden erleiden. Außerdem wird Kälte die leicht durch den Fahrtwind entstehen kann, gut abgehalten. An kalten Jahreszeiten lohnt es sich dennoch auf gefütterte Motorradlederhandschuhe zurückzugreifen, um zitternde Hände zu vermeiden. In der Regel werden für die Produktion von Lederhandschuhen, Rinds- oder Ziegenleder verwendet. Eine weitere vorteilhafte Eigenschaft von Lederhandschuhen ist die Langlebigkeit. Bei guter Pflege halten die Handschuhe mehrere Jahrzehnte lang. Für die richtige Reinigung sollten Sie auf jeden Fall speziell für Leder entwickeltes Pflegemittel verwenden. Ein eindeutiger Grund warum sich viele Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen für Motorradlederhandschuhe entscheiden, ist die hervorragende Atmungsaktivität und ein besonderes Maß an Flexibilität. Der Tragekomfort wird um ein vielfaches erhöht, wenn der Fahrer oder die Fahrerin bei aufkommender Wärme keine nassen Hände bekommt oder durch ein unflexibles Material gestört wird. Was man bei Lederhandschuhen außerdem beachten sollte, ist, dass diese von Natur aus nicht wasserdicht sind. Allerdings werden die Handschuhe oft durch Oberflächenbearbeitung oder aufgrund von Farb- und Imprägnierschichten wasserfest gemacht.

Zeitloses Accessoire

Der Lederhandschuh wie wir ihn heute kennen ist ein Bekleidungsstück mit einer sehr langen Vergangenheit. Schon im 13. Jahrhundert wurden Handschuhe aus Leder als Zeichen von Eleganz und Prestige getragen. Heutzutage hat die Bedeutung des Handschuhs als Statussymbols etwas abgenommen, in der Mode ist er aber immer noch ein äußerst beliebtes Accessoire. So ist es auch bei der Motorradbekleidung. Lederhandschuhe gibt es in verschiedensten Größen, Formen und Farben. Je nachdem ob Sie nach einem eleganten, leichten Handschuh suchen oder doch einen größeren, äußerst robusten Lederhandschuh bevorzugen, in unserem Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an unterschiedlichsten Modellen. Wer denkt, einen Motorradhandschuh aus Leder kann ich mir nicht leisten, der liegt falsch. Denn ein Textilhandschuh kostet heutzutage fast genauso viel, wie das Pendant mit Leder. Die Preisspanne kann dabei sehr groß sein, das kommt ganz darauf an, wie viele Protektoren im Handschuh verarbeitet wurden und welche Materialien verwendet wurden.

Kaufberatung beim Kauf eines Lederhandschuhs

Da Sie auf einem Motorrad mit Ihren Händen sowohl beschleunigen, als auch reaktionsschnell bremsen müssen können, ist es umso wichtiger, dass Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt werden. Aus diesem Grund ist die richtige Größe äußerst wichtig. Lederhandschuhe müssen fest sitzen und an die Fingerlänge angepasst werden, sodass Sie Ihre Hand noch problemlos krümmen können. Achten Sie bei gefütterten Handschuhen außerdem darauf, dass diese automatisch etwas enger sitzen, als Handschuhe ohne Fütterung. Bei Allergien sollten Sie zudem auf die Materialzusammensetzung achten.