Scooter sind praktisch und machen Spaß

Scooter sind leicht sowie handlich zu tragen und lassen sich in wenigen Sekunden zusammenklappen. Sie rollen schnell dahin und lassen sich gut steuern. Der Transport ist ein Kinderspiel, egal ob im Bus, Zug oder Auto oder ganz einfach unter dem Arm, wenn es eine Treppe hinauf- oder hinuntergeht. Bei Pendlern sind die Cityroller sehr beliebt. Messebesucher oder Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die statt eines Fußmarsches lieber den Scooter nehmen, um schneller und mit Freude ans Ziel zu kommen, greifen ebenfalls gerne zum Tretroller. Es gibt viele Situationen, in denen sich ein Roller bewährt.

Lesen Sie hier weiter

weiterlesen ...
Scooter
67 € gespart
auf UVP
statt 219.- UVP
152.-
37 € gespart
auf UVP
statt 109.- UVP
72.-
47 € gespart
auf UVP
statt 149.- UVP
102.-
47 € gespart
auf UVP
statt 134.- UVP
87.-
47 € gespart
auf UVP
statt 229.- UVP
182.-
52 € gespart
auf UVP
statt 169.- UVP
117.-
57 € gespart
auf UVP
statt 229.- UVP
172.-
27 € gespart
auf UVP
statt 109.- UVP
82.-
27 € gespart
auf UVP
statt 199.- UVP
172.-
57 € gespart
auf UVP
statt 184.- UVP
127.-
62 € gespart
auf UVP
statt 219.- UVP
157.-
77 € gespart
auf UVP
statt 259.- UVP
182.-
32 € gespart
auf UVP
statt 114.- UVP
82.-
57 € gespart
auf UVP
statt 169.- UVP
112.-
57 € gespart
auf UVP
statt 169.- UVP
112.-
52 € gespart
auf UVP
statt 164.- UVP
112.-
57 € gespart
auf UVP
statt 184.- UVP
127.-
12 € gespart
auf UVP
statt 69.- UVP
57.-
22 € gespart
auf UVP
statt 69.- UVP
47.-
32 € gespart
auf UVP
statt 179.- UVP
147.-
17 € gespart
auf UVP
statt 49.- UVP
32.-
52 € gespart
auf UVP
statt 164.- UVP
112.-
77 € gespart
auf UVP
statt 239.- UVP
162.-
32 € gespart
auf UVP
statt 124.- UVP
92.-
27 € gespart
auf UVP
statt 79.- UVP
52.-
97 € gespart
auf UVP
statt 269.- UVP
172.-
22 € gespart
auf UVP
statt 54.- UVP
32.-
37 € gespart
auf UVP
statt 119.- UVP
82.-
27 € gespart
auf UVP
statt 69.- UVP
42.-

Welche verschiedenen Scooter-Modelle gibt es in unserem Online-Shop?

  • Kinderroller
  • Cityroller
  • Kickboard
  • Stunt-Scooter
  • E-Scooter

Stunt-Scooter sind besonders stabil, dafür aber nicht klappbar. Sie sind robust und für Stürze bei Trickversuchen ausgelegt, damit richtig geübt werden kann. Die Kinderroller sind meist bunter und mit kindlichen Motiven gestaltet. Sie sind nicht schwer belastbar und sehr leicht, damit auch kleine Kinder das Gefährt problemlos tragen und heben können. Der E-Scooter ist ein Cityroller mit Elektroantrieb. Mit dem leistungsstarken Motor fällt die körperliche Anstrengung hier weg – der Spaßfaktor bleibt hoch, auch dank Akku. Das Kickboard ist eine Kombination aus Skateboard und Scooter und von der Firma Micro erhältlich. Mit dem Micro Kickboard kann man auf der Straße surfen. So beschreibt der Hersteller das besondere Fahrgefühl, das sich dank der speziellen Geometrie in Kombination mit dem flexiblen Trittbrett erzielen lässt.

Kinder auf Kinderroller

Der Cityroller - handliches Fortbewegungsmittel zum günstigen Preis


Ein Cityroller braucht nicht viel Platz in der Garage oder im Keller. Zusammengeklappt kann man den praktischen Flitzer im Regal verstauen. In manchen Betrieben werden Scooter als Fortbewegungsmittel innerhalb des Firmengeländes bereitgestellt. Denn ein Scooter sorgt für schnelle Wege, spart Kraft und Zeit. Abgesehen davon macht die Fahrt damit einfach Spaß. Zudem können mehrere Familienmitglieder denselben Scooter nutzen, da viele Modelle höhenverstellbar und so auf die jeweilige Körpergröße des Fahrers anpassbar sind. Die Scooter flitzen auf hochwertigen Rollen schnell dahin, sind mit wenigen Abstoßbewegungen in Fahrt gebracht und lassen sich bequem steuern. In unserem Fahrrad-Online-Shop finden Sie eine schöne Auswahl an Aluminium-Scootern zu fairen Preisen. Wir bieten verschiedenste Modelle in unterschiedlichen Preisklassen an. Neben den Scootern finden Sie auch Kickboards mit drei Rollen. Alle Tretroller und Kickboards in unserem Sortiment kommen von bekannten Herstellern.

Für wen eigenen sich Scooter, Roller oder 3-Rad Roller?

  • Kinder: ab ca. 3 Jahre
  • Erwachsene: besonders Pendler, Messebesucher und alle, die sich einen Fußweg verkürzen möchten

Welche Vorteile bringen Scooter, Cityroller, Dreiradroller, Kinderroller & Co. mit sich?


Vor allem Cityroller haben einen vielseitigen Einsatzbereich. Sie sind klein, leicht und klappbar. Und doch kann man damit schnell und problemlos auch größere Distanzen zurücklegen. Es gibt auch viele Gelegenheiten, bei denen kein anderes Fortbewegungsmittel geeignet oder erlaubt ist und man zu Fuß relativ lange unterwegs wäre. Zusammengeklappt kann man den Cityroller auch in Bus und Bahn transportieren, ohne dafür ein Extraticket lösen zu müssen. Zwar steht bei Kindern beim Rollerfahren der Spaßfaktor an erster Stelle, aber es schult auch den Gleichgewichtssinn und bringt den Kreislauf in Schwung. Besonders für sportliche Aktivitäten kommt der Stunt-Scooter zum Einsatz. Hiermit trainieren Kinder und Jugendliche Tricks und Fahrkönnen im Skatepark und schulen ganz nebenbei Koordination und Gleichgewicht.

Fahrer mit Stunt-Scooter

Scooter bedienen – genauso leicht wie dahinrollen


Die individuelle Einstellung eines Cityrollers ist denkbar einfach. Der Lenker kann nach oben ausgezogen oder nach unten abgesenkt werden, nachdem man den Schnellspanner gelöst hat. So stellt man ihn auf die Körpergröße des Fahrers ein. Gebremst wird meist am Hinterrad. Einige Modelle sind mit Handbremse bestückt und die Kinderroller für Kleinkinder haben manchmal gar keine Bremse. Hier wird mit dem Fuß abgebremst.

Was ist beim Kauf eines Scooters zu beachten?


Überlegen Sie sich zuerst, für welchen Einsatzzweck der Scooter genutzt werden soll. Wer ihn vor allem zum Pendeln oder für den Schulweg verwenden möchte, sollte auf die zu fahrende Strecke achten. Größere Reifen eignen sich auf leicht unebenen Flächen, wie zum Beispiel Kopfsteinpflaster besser. Wird der Scooter in Bus oder Bahn transportiert, dann ist ein Klappmechanismus zwingend erforderlich. Achten Sie vor allem bei Kinderrollern auf die Größe. Hier gibt es Unterschiede. Auch das Maximalgewicht darf nicht überschritten werden. Die Angaben der unterschiedlichen Größen sind je nach Hersteller auch in Altersstufen gegliedert. Die Trittfläche muss so groß sein, dass beide Füße darauf Platz haben. Besonders im Stadtverkehr und auf abschüssigen Straßen ist eine Bremse an der hinteren Rolle mehr als sinnvoll.

Kind auf Tretroller

Ist ein Helm beim Rollerfahren vorgeschrieben?


Nein. In Deutschland besteht keine Helmpflicht beim Fahrrad- oder Tretrollerfahren. Allerdings ist es nicht nur beim Fahrradfahren, sondern auch beim Rollerfahren ratsam, einen Helm zu tragen. Sie sind als Verkehrsteilnehmer mit Tretroller, Scooter und vor allem E-Scooter mit einem Helm viel besser geschützt. Das ist Fakt.