×
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack
  • Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack

Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack

ArtNr.: 307293  |  EAN: 4046051114972
Herstellernummer: 3211021 3527 0
41 € gespart
160.-*
119.-
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Farbe:
Fragen zum Artikel
lieferbar 7-14 Tage
  • 14 Tage kostenloses
    Rückgaberecht

Dieser Fahrradrucksack bietet dank seines TÜV/GS-zertifizierten Rückenprotektors ein Plus an Sicherheit für Tagestouren, die auch härtere Downhillpassagen beinhalten. Und für einen Abstecher in den Bikepark ist er ebenfalls geeignet. Die SL-Version ist speziell an die Anatomie der Frau angepasst.

Technische Details Deuter Flyt 12 SL Protektor-Rucksack

  • Airstripes-Rückensystem
  • Lageverstellriemen
  • Zwei elastische Seitentaschen
  • Trinksystem-kompatibel (3.0 l)
  • Brillenhalterung
  • Justierbarer Brustgurt mit Signalpfeife
  • Seitliche RV-Tasche für Smartphone
  • Vortasche mit großem Organisationsteil und RV-Netztasche für Schlauch, Werkzeug und Pumpenhalterung
  • SOS-Label und Protector Safety Label
  • Abnehmbare Regenhülle
  • Befestigungsclips für einen Halbschalenhelm
  • Pull-Forward-Verstellung mit automatischer Seitenkompression
  • Kompressionsriemen zur Fixierung des Fullface-Helms und der Protektoren
  • Hüftflossen mit zwei RV-Taschen
  • Reflektierende Elemente
  • Free Crash Replacement: kostenloser Umtausch des herausnehmbaren Protektors
  • Volumen: 12 l
  • Rückenlänge: 38-48 cm
  • Für Körpergröße: 160-175 cm
  • Abmessungen (HxBxT): 46 x 26 x 15 cm
  • Gewicht: ca. 1100 g
  • Material: 210 DPA, 100D PA HIGH DENSITY

Abgebildeter Rucksackinhalt (außer Protektor) nicht im Lieferumfang enthalten!

Weitere Produktinformationen Deuter Flyt 12 SL Mountainbike-Rucksack

Anhand der Lageverstellriemen kann man den MTB-Rucksack näher an den Rücken bringen oder ihn weiter davon entfernt positionieren - je nachdem, was gerade wichtiger ist: eine bessere Belüftung oder ein fester, körpernaher Sitz für maximale Stabilität. Für Letzteres und für guten Tragekomfort sorgt auch der Brustgurt, der sich einstellen lässt, und an dem überdies eine Signalpfeife angebracht ist, mit der man auf sich aufmerksam machen kann. An den Hüftflossen befindet sich jeweils eine Reißverschlusstasche, wo sich all das verstauen lässt, auf das man schnellen Zugriff haben möchte, wie zum Beispiel Energieriegel oder Gels. Dazu eignen sich auch die beiden an den Seiten angebrachten dehnbaren Taschen. Die Fahrradbrille kann man praktischerweise am Schulterträger anbringen, dem extra dafür Halterungsschlaufen spendiert wurden.

Werkzeug, Ersatzschlauch, Minipumpe und mehr finden Platz in der Reißverschluss-Vortasche, wo man dank der großzügigen Unterteilungen sein Gepäck ordentlich und übersichtlich verstauen kann, sodass man nicht erst nach dem richtigen Tool suchen muss. Damit das Handy jederzeit griffbereit ist, hat Deuter an der Seite ein Reißverschlussfach integriert. Dank Pull-Forward-System werden die Seiten automatisch komprimiert, wenn man die Hüftflossen festzurrt. Die entfernbare Regenhülle schützt den Enduro-Rucksack bei schlechtem Wetter vor Nässe und Schmutz. Dank der Reflexelemente werden Sie in der Dunkelheit von anderen Verkehrsteilnehmern besser wahrgenommen, wenn Scheinwerferlicht darauf trifft und zurückgeworfen wird.

Für Halbschalenhelme stehen Befestigungsclips zur Verfügung, wo man ihn ganz simpel einhängt, und Vollvisierhelme werden mit den Kompressionsrieman an den Seiten rasch und kinderleicht am Deuter Flyt befestigt. Auch Knie- oder Ellenbogenschoner lassen sich mit zwei Riemen, die sich im Regenhüllenfach befinden, unten am Rucksack gut transportieren. Sollte man schwer stürzen oder ein anderer Notfall eintreten, wirft man einen Blick auf das SOS-Label, um nachzusehen, was zu tun ist. Der Bike-Rucksack bietet Platz für eine Trinkblase mit maximal drei Litern Fassungsvermögen. Er misst 46 x 26 x 15 Zentimeter und wiegt circa 1100 Gramm. Als Werkstoffe kommen 210 DPA und 100D PA HIGH DENSITY zum Einsatz.

Deuters Fahrradrucksack-Technologien

Rückensystem Airstripes Bike: Dank der perforierten Schulterträger wird ein Hitzestau an den entsprechenden Stellen vermieden. Durch die ergonomische Optimierung hat man immer genügend Bewegungsfreiheit. Dennoch sind die Schulterträger fest mit dem Körper verbunden, dafür sorgt der Brustgurt. Am Hüftgurt befinden sich Flügel, die bombenfesten Sitz gewährleisten, augrund ihrer Perforation aber genügend Luft zum Kühlen durchlassen. Der Rucksack-Rücken besteht aus einer soften und einer festen Schaumschicht (Bilaminat-Aufbau), sodass der Rucksack zum einen bequem zu tragen ist und zum anderen den Druck ideal verteilt. In den Schaumstoffprofilen stecken Aluschienen, die sich verbiegen lassen und so den Rucksack ganz genau an den Rücken anpassen. Der Rucksack liegt am Rücken lediglich an zwei Profilen aus Noppenschaum mit perforiertem Bezug auf, die konturgeformt wurden. So kann viel Luft zwischen Rucksack und dem Rücken zirkulieren und ihn dadurch gut kühlen.

Video zum Deuter Flyt MTB-Rucksack

Fahrradrucksack-Technologien von Deuter

Protector System: Der Rückenprotektor aus SAS-TEC-Schaum schützt den Rücken bei einem Sturz, um Schäden an der Wirbelsäule zu vermeiden. Da er nicht wiederverwendbar ist, wenn er einmal bei einem Sturz eingedrückt wurde, bietet Deuter ein Free Crash Replacement - Sie bekommen also gratis einen Ersatzprotektor. Der Protektor wurde vom TÜV zertifiziert und besitzt das Siegel für Geprüfte Sicherheit.

210D PA: Mit einer Stärke von 210 Denier wird dieser widerstandsfähige Polyamidstoff gewebt. Aufgrund der äußerst dichten Webstruktur fällt der Abrieb recht gering aus. Überdies wird das Material mit einer Lage Polyurethan versehen.

Nachhaltige Produktion bei Deuter

Bündnis für nachhaltige Textilien: Seit 2015 ist Deuter Mitglied dieser Regierungsinitiative, die gesellschaftliche, umweltschonende und wirtschaftliche Verbesserungen rund um das Thema Textilien anstrebt.

Fair Wear Foundation: Diese Initiative, bei der Deuter seit 2011 Mitglied ist, setzt sich für bessere Arbeitskonditionen bei der Produktion von Textilien besonders in den Fertigungsländern ein. Seit 2013 hat Deuter den Leader-Status inne.

Bluesign: Bluesign steht für die strikteste Norm im Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitsschutz. Sämtliche Faktoren in der Herstellung, die sich auf die Umwelt auswirken, werden kritisch begutachtet und ständig verbessert: Werkstoffverwendung, Energie, Wasser, Abwasser, Abluft, Schallemission, Müll, Handhabung von Gefahrstoffen. Um die Auszeichnung "bluesign approved fabric" zu erhalten, müssen sich die Erzeugnisse zu wenigstens neunzig Prozent aus Werkstoffen zusammensetzen, die das Bluesign-Siegel aufweisen.