Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ein Rollentrainer ist günstig und das Training realitätsnah

Ein Rollentrainer eignet sich nicht nur zum Training im Winter oder bei schlechtem Wetter. Die klassische Rolle wird von vielen Profis und ambitionierten Fahrern vor dem Wettkampf zum Warmfahren genutzt und sie bietet die Möglichkeit, unter definierten Bedingungen bestimmte Bereiche effektiv zu trainieren - von der Grundlagenausdauer über Kraftausdauer bis hin zum intensiven Intervalltraining. In unserem Fahrrad-Online-Shop bieten wir verschiedene Rollentrainer zum günstigen Preis an - zum Beispiel von Tacx. Außerdem finden Sie hier nützliches Zubehör, mit dem Sie das Rollentraining optimieren können.


Gewohnte Sitzposition auf dem Rollentrainer

Ein großer Vorteil des Rollentrainers ist die Tatsache, dass er in Verbindung mit Ihrem eigenen Rad genutzt wird. Das Hinterrad des Bikes wird in diesen Heimtrainer eingespannt, wozu oft ein spezieller Schnellspanner erforderlich ist, der dem Gerät beiliegt. Sie sitzen beim Rollentraining auf Ihrem gewohnten Rad, die Sitzposition ist exakt die gleiche, ebenso die Kurbellänge und der Q-Faktor - die Bewegungsabläufe entsprechen also exakt den vom Radfahren auf der Straße oder im Gelände gewohnten. Allerdings wird das Hinterrad in der Fahrradrolle etwas angehoben, so dass etwas mehr Gewicht auf Ihren Händen lastet, als Sie es gewohnt sind. Abhilfe schafft hier ein praktisches, preiswertes Zubehörteil für die Fahrradrolle: die Vorderradstütze. Mit ihrer Hilfe heben Sie das Vorderrad an, so dass beide Räder wieder parallel zum Boden stehen und die Sitzposition definitiv der gewohnten entspricht.

Auf dem Rollentrainer fließt Schweiß

Beim Training auf der Rolle fehlt der kühlende Fahrtwind, entsprechend wärmer wird es Ihnen und entsprechend stark schwitzen Sie. Diese Tatsache sollten Sie unbedingt bedenken. Zunächst einmal müssen Sie darauf achten genug zu trinken, damit der Körper stets mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist. Außerdem sollte ein Handtuch griffbereit liegen, mit dem Sie den Schweiß abwischen können. Hilfreich sind auch ein Stirnband oder eine leichte Fahrradmütze, die verhindern, dass Schweiß in die Augen läuft. Außerdem empfiehlt es sich, eine Trainingsmatte unterzulegen, damit der Boden geschützt wird. Es gibt auch spezielle Schweißfänger, die zwischen Sattelstütze und Lenker gespannt werden und so den Rahmen Ihres Fahrrads schützen. Ein Ventilator zur Simulation des fehlenden Fahrtwinds leistet ebenfalls sehr gute Dienste, wenn Sie auf dem Rollentrainer fahren.

Regelbarer Widerstand

Rollen zum Training mit dem Fahrrad sind mit einer Widerstandseinheit ausgerüstet, über die sich die Intensität des Trainings steuern lässt. Meistens handelt es sich um Magnetbremsen, es gibt auch Modelle mit hydraulischer und solche mit Motorbremse. Viele moderne Rollentrainer lassen sich kabellos mit dem PC, Tablet oder Smartphone verbinden und stellen darüber Trainingsprogramme zur Verfügung oder erlauben es Online-Rennen zu fahren. Übrigens wird beim Training mit der Fahrradrolle der Reifen stark belastet und sehr flach abgefahren. Deswegen gibt es in unserem Fahrrad-Online-Shop spezielle Reifen für die Verwendung auf der Rolle, die weniger stark verschleißen. Last but not least: Wenn Sie das Training auf der Fahrradrolle beendet haben, lässt die sich platzsparend zusammenklappen und verstauen.