Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Minipumpen: verlässliche Pannenhelfer auf Tour

Kompakt, leicht und einfach in der Handhabung: Diese Eigenschaften zeichnen die Fahrrad-Handpumpe in der Minivariante aus. Dadurch lassen sie sich auf jeder Radtour leicht in Satteltasche oder Rucksack verstauen. Alternativ kann die Minipumpe mittels einer Pumpenhalterung, die an den Flaschenhalterschrauben auf dem Rahmen-Unterrohr befestigt wird, transportiert werden. Eine Alternative, die bei vielen Modellen möglich ist. In unserem Fahrrad-Online-Shop finden Sie spezialisierte Modelle, die für den Mountainbike- oder Rennrad-Einsatz optimiert sind, zu günstigen Preisen.


Leistungsstarke Minipumpen für Rennrad und Mountainbike

Fahrradpumpen für das Rennrad sind auf den hierfür typischen hohen Reifen-Luftdruck ausgelegt. Die Luftpumpen transportieren hier pro Hub ein kleineres Luftvolumen als das Mountainbike-Pendant, womit sich die hohen Fülldrücke der Straßenreifen problemlos und ohne unnötig hohen Kraftaufwand erreichen lassen. Ein echter Vorteil, wünscht man sich doch in der Regel, so schnell wie möglich wieder auf dem Rad zu sein. Rennrad-Minipumpen begeistern mit ihren besonders kompakten Maßen und geringem Gewicht bei satter Pumpleistung. So sind eine Länge von unter 20 Zentimeter und ein Gewicht von knapp über 100 Gramm oder sogar darunter keine Seltenheit. Damit geht die Rennrad-Minipumpe locker in der Trikottasche mit auf Fahrt und fällt - am Rahmen montiert - optisch kaum auf. Gummierte Pumpenköpfe und Griffabschlüsse sorgen an vielen Modellen für komfortables und zügiges Pumpen, ohne störende Materialkanten, die unangenehm in die Innenhand drücken.

Unterschiede bei Rennrad- und Mountainbike-Minipumpen 

Reine Rennrad-Minipumpen verfügen ausschließlich über einen Presta-/Sclaverand-Ventilkopf für die entsprechenden Ventile des Rennradschlauchs. Ein Alu-Pumpenzylinder sorgt an Fahrrad-Handpumpen für Mountainbikes und Rennräder nicht nur für Stabilität, sondern reduziert außerdem das Gewicht und erzeugt eine edle Optik. Und für diejenigen, die auch bei der Minipumpe größten Wert auf exklusive Optik und geringes Gewicht legen, gibt es sogar Carbon-Minipumpen, die das High-End-Bike ideal ergänzen. MTB-Minipumpen, die pro Hub ein größeres Luftvolumen in den Reifen bewegen und eine geringere maximale Pumpleistung aufweisen (unter 10 bar), ermöglichen es Mountainbike-Reifen schnell aufzupumpen. Zu den cleveren Details, die man vor allem an MTB-Luftpumpen sieht, zählt ein ausziehbarer, in den Pumpenkörper/-griff integrierter Flexschlauch, der mittels Duo-Kopf auf verschiedene Ventilarten passt. Die Schlauchverbindung und der direkt aufs Ventil aufgeschraubte Pumpenkopf garantieren dabei komfortables Pumpen, obendrein wird das Ventil geschont. Der Fahrrad-Handpumpe im Miniformat für Rennrad und Mountainbike gemein ist die kleine Staubkappe, die bei Nichtgebrauch der Luftpumpe im Pumpenkopf sitzt und ihn so wirkungsvoll vor Dreck und Schmutzwasser schützt.

Tolle Allrounder: Handpumpen mit Multiventilkopf

Manche Minipumpen sind echte Allrounder, lassen sich am Rennrad genauso wie an Mountain- oder Citybike einsetzen. Dazu weisen sie einen Doppelventilkopf auf, der zu Presta-, Schrader- und Dunlopventilen kompatibel ist. Nicht auf geringstmögliches Gewicht getrimmt, verfügen sie oft über einen ausklappbaren T-Griff, der das Pumpen nochmals vereinfacht. Kraftvolle Handpumpen im Miniformat führen wir von SKS, Topeak, Fuxon, Blackburn, Bulls und Zéfal.