Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Variable Fahrradlampen mit Akku und Batterie

Sportliche Fahrräder wie zum Beispiel Mountainbikes, Rennräder, Crossräder und BMX-Bikes verzichten auf eine fest montierte Fahrradbeleuchtung. Stattdessen befestigt man bei Bedarf eine Fahrradlampe mit Akku oder Batterie samt passendem Rücklicht. Seitdem im Jahr 2013 § 67 der StVZO geändert wurde, dürfen die Fahrradlampe und das Rücklicht mit Batterie und Akku betrieben werden. Vorgeschrieben ist allerdings ein deutsches Prüfzeichen, zu erkennen an einer fünfstelligen Zulassungsnummer mit Wellenlinie und großem „K“. In unserem Fahrrad-Online-Shop bieten wir Ihnen verschiedenste Fahrradlampen mit Akku und Batterie zum günstigen Preis an. Dabei setzen wir auf hochwertige Fahrrad-Scheinwerfer bekannter Hersteller wie Busch&Müller, Fuxon, Litecco, Qwleye und Sigma Sport.


Fahrradlampen mit integriertem Akku

Die Hersteller setzen bei den Fahrradlampen für Akku-/Batteriebetrieb auf zwei Optionen bei der Energieversorgung. Manche der Fahrrad-Scheinwerfer sind mit einem fest eingebauten Akku ausgestattet, der entweder über ein eigenes Ladegerät geladen wird oder sich mit einem USB-Kabel am entsprechenden Netzteil oder am PC wieder mit Energie versorgen lässt. Andere Fahrradlichter haben ein Batteriefach, das Sie wahlweise mit Batterien oder wiederaufladbaren Akkus bestücken können. Ein Indikator informiert Sie bei allen Lampen über den Ladestand, so dass Sie den Akku rechtzeitig laden oder die Batterien wechseln können. Beides ist bei moderner Fahrradbeleuchtung mit Akku oder Batterie nicht mehr in so kurzen Abständen erforderlich wie früher. Viele der Fahrradlampen setzen mittlerweile auf leuchtstarke aber energiesparende LED als Leuchtmittel, Halogenlampen kommen eher an den besonders preisgünstigen Fahrrad-Scheinwerfern zum Einsatz. Dank aufwendiger Elektronik und Linsentechnik sind selbst kleine Modelle erstaunlich hell. So stellen sie nicht nur sicher, dass Sie von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden, sondern leuchten auch Ihre Fahrstrecke gleichmäßig aus. Selbst die letzten Kilometer einer Mountainbiketour im Gelände lassen sich mit vielen der pfiffigen Fahrradlichter noch gut und sicher absolvieren.

Schnell befestigt: Fahrradlampen mit Akku/Batterie

Da das akku- oder batteriebetriebene Fahrradlicht nicht mit dem Dynamo verbunden werden muss, entfällt eine feste Verkabelung und es kann sehr flexibel eingesetzt werden. Bei Bedarf wird die Lampe einfach am Lenker angebracht und kann genauso schnell wieder abgenommen werden, wenn sie nicht benötigt wird. Als Befestigung dienen Gummi-Straps, Klappscharniere mit Rasterung oder Schraubsysteme. Bei vielen Modellen kann die Lampe mit einem Handgriff von der Halterung getrennt werden. So können Sie die Lampe besonders schnell abnehmen, die Halterung kann am Lenker bleiben. Aber selbst die komplette Demontage samt Halter nimmt wenig Zeit in Anspruch und die Akku/Batterie-Fahrradlampe kann so unkompliziert an mehreren Fahrrädern genutzt werden. Dank kompakter Bauweise kann man sie leicht auf Radtouren oder Trainingsfahrten mit einem unbeleuchteten Fahrrad mitführen und einfach anstecken, wenn es doch einmal etwas länger dauert und das Licht schwindet.