Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
×
  • Shimano Deore RD-M615-SGS Schaltwerk schwarz (10-fach)

Shimano Deore RD-M615-SGS Schaltwerk schwarz (10-fach)

ArtNr.: 248367  |  EAN: 4524667978053
Herstellernummer: I-RDM615SGSL
39.96 € gespart
79.95*
39.99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Weitere Varianten:
  • 14 Tage kostenloses
    Rückgaberecht

Das Mountainbike-Schaltwerk verfügt über einen Reibungsdämpfer, der verhindern soll, dass die Kette abspringt oder gegen die Kettenstrebe stößt. Es bietet eine tolle Schaltperformance ohne nerviges Kettenklappern.

Technische Daten Shimano Deore RD-M615 MTB-Schaltwerk

  • Einsatzbereich: MTB
  • Befestigung: Direktmontage
  • Technik: Top Normal
  • Käfig: lang
  • Schaltstufen hinten: 10-fach
  • Empfohlene Kette: HG-X 10-fach
  • Gesamtkapazität: 43 Zähne
  • Maximale Differenz vorne: 22 Zähne
  • Max. größtes Ritzel: 36 Zähne
  • Min. größtes Ritzel: 32 Zähne
  • Max. kleinstes Ritzel: 11 Zähne
  • Min. kleinstes Ritzel: 11 Zähne
  • Gewicht: ca. 339 g
  • Farbe: Schwarz

Weitere Produktinformationen Shimano Deore RD-M615 Mountainbike-Schaltwerk

Das schwarze MTB-Schaltwerk ist kompatibel mit Zehnfach-Kassetten und lässt sich per Direktmontage befestigen. Die maximale Differenz vorne beträgt 22 Zähne, die Gesamtkapazität 43 Zähne. Das größte Ritzel sollte höchstens 36 und mindestens 32 Zähne aufweisen. Das kleinste Ritzel sollte genau 11 Zähne haben. Die SGS-Variante mit dem langen Schaltwerkskäfig kommt auf ein Gewicht von circa 339 Gramm. Shimano empfiehlt, das Fahrrad-Schaltwerk in Kombination mit einer HG-X-Zehnfach-Kette zu verwenden.

Shimanos Fahrradschaltungstechnologien

DYNA-SYS 10: Dyna-Sys ist Shimanos völlig neue MTB-Schalttechnik und markiert den Übergang von 9-fach- auf 10-fach-Schaltungen. Es kommt also eine Kassette mit 10 Ritzeln zum Einsatz, was einen Gang mehr bringt. Zudem wurde der Antriebsstrang vollständig modifiziert. Daraus resultieren enger gestufte Gänge, die für geschmeidigeres Schalten sorgen und die Beinkraft besser übertragen. Außerdem geht durch bessere Gangkombinationen weniger Kraft verloren und der Verschleiß wird reduziert. Eine Dyna-Sys-Schaltung ist also generell leistungsfähiger und stärker strapazierbar.

Shadow RD+: Die Shadow-Plus-Technologie "beruhigt" die Kette auf Knopfdruck. Ein Stabilisator am Schaltwerk, der den Käfig mit verstärkter Reibung festhält, und eine gesteigerte Federspannung lassen die Kette weniger herumschlagen, wodurch sie nicht mehr abspringt. Damit spart man Geld und Gewicht, weil man keine Kettenführung mehr braucht. Außerdem kostet es weniger Nerven, weil das lästige Kettenklappern verhindert wird.

Top Normal: Auf Schaltwerke mit Top-Normal-Technik wird per Feder Druck ausgeübt. Sie bieten eine kurze Reaktionszeit, wodurch sie mehrere Gänge rascher herunterschalten. Zudem schalten Biker, die Wert auf Reaktionsschnelligkeit legen, am liebsten mit dem Daumen herunter.

Video zu Shimanos Fahrradantriebstechnologie Dyna Sys