296 € gespart
1.545.-*
1.249.-
493 € gespart
2.692.-*
2.199.-
440.6 € gespart
899.60*
459.-
1669 € gespart
2.968.-*
1.299.-
220 € gespart
599.-*
379.-
199 € gespart
798.-*
599.-

Eine zuverlässige Schaltgruppe günstig kaufen

Eine Schaltgruppe umfasst den gesamten Antrieb des Fahrrads sowie die Bremsanlage. Das gilt für Rennrad-Schaltgruppen ebenso wie für Mountainbike-Schaltgruppen, die Sie beide in unserem Fahrrad-Online-Shop zu günstigen Preisen kaufen. Unsere Schaltgruppen kommen von den bekannten Herstellern Shimano und Sram, die für beste Funktion, hohe Schaltpräzision und zuverlässige Bremsen stehen.

Die Rennrad-Schaltgruppe günstig kaufen

Die Rennrad-Gruppe weist besondere Brems-Schalthebel auf. Bei Shimano-Schaltungen verfügt jede Einheit links und rechts über je zwei Hebel, mit denen rauf- beziehungsweise runtergeschaltet und zugleich gebremst wird. Für Triathleten hat Shimano spezielle Brems- sowie Schalthebel im Programm. Sram nutzt dagegen an den Schalteinheiten getrennte Schalthebel, die hinter den Bermshebeln sitzen und in einen leichteren oder schwereren Gang schalten, je nachdem, ob man sie kurz antippt oder länger drückt. Nahezu alle Rennrad-Schaltungen nutzen klassische Felgenbremsen. Ganz neu ist die Möglichkeit auch Rennräder mit Scheibenbremsen auszustatten. Standardmäßig verfügen Rennrad-Gruppen über 2x10 Gänge. Die Kettenblätter haben entweder 53 und 39 oder 50 und 34 Zähne (Kompakt-Kurbel). An Einsteiger-Rennrädern werden hin und wieder Dreifach-Kurbeln verbaut, um steilere Anstiege leichter erklimmen zu können. Die elegantere Variante um dieses Ziel zu erreichen, ist aber die Kompakt-Kurbel. Rennrad-Schaltgruppen in höheren Preislagen haben statt der üblichen zehn inzwischen elf Ritzel verbaut und erhöhen damit den Schaltumfang.

MTB-Gruppen in verschiedenen Varianten

Bei Mountainbike-Gruppen werden die Gänge über Zwei-Wege-Schalthebel am Lenker gewechselt. Seit vielen Jahren sind 3x10 Gänge am Mountainbike Standard. Inzwischen ändert sich das immer mehr und es kommen viele verschiedene Varianten zum Einsatz. Der Grund? Zum einen ist die Überlappung der Gänge bei der 3x10-Variante sehr hoch, zum anderen stehen wegen des extremen Schiefstands der Kette gar nicht alle 30 Gänge zur Verfügung. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Kette bei drei Kettenblättern leichter von der Schaltung abspringt. Aufgrund dieser Tatsachen ist man bei den Herstellern dazu übergegangen, vorne nur noch zwei oder gar ein Kettenblatt zu verbauen.

Die Bremsanlage an der Mountainbike-Gruppe

Zwar gibt es sie noch, die klassische Felgen- oder Cantilever-Bremse, doch werden heutzutage fast ausschließlich Scheibenbremsen verbaut. Jede Shimano-Schaltgruppe verfügt zum Beispiel auch über eine zugehörige Scheibenbremsen-Einheit. Die Scheibenbremsen von Sram haben diese Zuordnung so explizit nicht. Damit die Kraft mit möglichst wenig Hebeldruck auf die Scheibe wirken kann, wird in der Regel ein nahezu wartungsfreies hydraulisches System genutzt. Um die MTB-Gruppe eines Herstellers auch mit anderen Bremsen kombinieren zu können, sind Brems- und Schalthebel bei der Mountainbike-Schaltgruppe zwei getrennte Einheiten. Wer allerdings Schaltung und Bremse eines Herstellers kombiniert, hat fast immer die Möglichkeit diese mit einer gemeinsamen Schelle zu montieren.

Elektronische Schaltungen am Mountainbike und Rennrad

Sowohl für das MTB als auch für das Rennrad sind seit einiger Zeit elektronische Schaltungen verfügbar. Die Vorteile: Die Schaltung kann sich  nicht mehr verstellen und zudem sind die Gangwechsel deutlich präziser. Außerdem genügt ein leichter Fingertipp zum Einlegen eines neuen Gangs. Eine Computeranzeige liefert die nötigen Infos. Der Akku ist großzügig bemessen, so dass über mehrere Monate hinweg mit einer Ladung gefahren werden kann. Das insgesamt etwas höhere Gewicht der gesamten Schaltgruppe macht der gesteigerte Komfort wieder wett.


Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten