92 € gespart
1.799.-*
1.707.-
62 € gespart
1.299.-*
1.237.-
82 € gespart
1.599.-*
1.517.-
52 € gespart
999.-*
947.-

Günstige Gravel Bikes liegen im Trend

Gravel Bikes werden in den USA seit vielen Jahren gerne gefahren. Gravel heißt nichts anderes als Schotter und nachdem viele Nebenstraßen - wie sie Rennradfahrer eigentlich suchen - in den USA  nicht asphaltiert sind, ist das Rennrad manchmal wenig geeignet - man braucht ein geländegängiges Rad. Schnell ist man auf die Idee gekommen, solche Strecken mit entsprechenden Rädern und Reifen Rennradfahrern zugänglich zu machen. Gravel Bikes sehen auf den ersten Blick aus wie Cyclocrossräder: klassiche Rahmenform, 28-Zoll-Laufräder und Rennlenker, kombiniert mit stärker profilierten Reifen und Cantilever- oder Scheibenbremsen. Während die Cyclocrossräder aber auf eine sehr sportliche, aggressive Geometrie setzen, sind Gravel Bikes mehr auf Langstreckentauglichkeit ausgelegt. Ihr Steuerrohr ist etwas länger, das Oberrohr etwas kürzer, der Radstad länger. Außerdem ist ein Gravel Bike mit Ösen zur Befestigung von Flaschenhaltern, Schutzblechen und Gepäckträgern ausgerüstet. Gravel Bikes eignen sich nämlich nicht nur für den sportlichen Einsatz, sondern auch als Urban Bikes in der Stadt und für lange Touren oder Reisen.

Gravel Bikes mit Renntradition

In den USA werden Gravel Bikes nicht nur schon länger genutzt, es gibt auch längst Langstreckenrennen, die zum großen Teil über ungeteerte Strecken führen - das Trans Iowa Rennen zum Beispiel sogar über 340 Meilen. Da wird schnell klar, warum die Gravel Bikes Wert auf eine komfortable Geometrie legen. In unserem Fahrrad-Online-Shop bieten wir unter den Urban Bikes auch Gravel Bikes zum günstigen Preis an. Gravel Bikes erfreuen sich seit einiger Zeit auch hierzulande großer Beliebtheit, was in erster Linie ihrem breiten Einsatzspektrum zu verdanken ist. Sie lassen sich für Touren und Ausflüge ebenso nutzen wie für Trainingsrunden abseits asphaltierter Straßen. Auch im Winter sind sie bestens für Rennradfahrer geeignet, die mit einem Gravel Bike auch bei schlechten Straßenverhältnissen ihre Kilometer abspulen können. Werden sie mit Rennrad-Reifen bestückt, machen sie auch auf langen Rennrad-Runden eine gute Figur und sie eignen sich auch für den Alltag. Wie bei einem Singlespeeder muss man dann eben eine Messenger Bag oder einen Rucksack nutzen, oder man rüstet sein Gravel Bike mit einem Gepäckträger aus. Auch Schutzbleche sind dank vorhandener Ösen schnell montiert und moderne Anstecklichter bieten bei Bedarf eine ausreichende Lichtausbeute.

Scheibenbremsen am Gravel Bike

Wie beim Cyclocrosser verzichtet man am Gravel Bike auf klassische Rennradbremsen, die wenig Durchlauffreiheit bieten und die Montage breiter, stark profilierter Reifen verhindern würden. Alternativ kommen V-Bremsen oder Cantileverbremsen zum Einsatz, meistens aber sogar Scheibenbremsen, die unter allen Bedingungen gute Bremsleistungen zeigen und die Reifenfreiheit nicht einschränken. Sie machen es sogar möglich, bei Bedarf den ganzen Laufradsatz problemlos zu wechseln und so zum Beispiel von massiven geländetauglichen Laufrädern auf filigranere Rennrad-Laufräder zu wechseln, wenn das Gravel Bike auf der Straße gefahren werden soll. Sportlich und universell sind Gravel Bikes, wie Sie sie bei Zweirad-Stadler günstig kaufen, eine optimale Wahl für viele Radfahrer.


Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten