Das E-ATB, der SUV unter den Fahrrädern

Das elektrisch unterstützte All-Terrain-Bike ist ein sehr vielseitiges Rad, sozusagen eine Symbiose aus E-Mountainbike, E-Citybike und E-Trekkingbike.  Es vereint die besten Eigenschaften dieser Fahrradgattungen und macht so ein offroadfähiges Bike zum idealen Alltagsrad. Je nach Auslegung tendieren die Räder in bestimmte Richtungen. Wenn der Einsatz mehr auf der Straße liegt, nimmt man feste Schutzbleche und ein fest angebrachtes Licht, am besten eine komplette STVZO-konforme Ausstattung. Wer es nur selten im Alltag nutzen will und mehr Offroad fährt, wird sich mit Steckschutzblechen und abnehmbarem Akkulicht begnügen. Auch ein Gepäckträger kann Element des E-ATB sein, um damit Einkäufe oder die Schultasche zu transportieren. Die Gattung des All Terrain Bikes gibt es bereits seit geraumer Zeit als unmotorisierte Version, aber durch die verschiedenen Anbauteile wie Gepäckträger, Schutzbleche und Licht wird das Rad schwerer und durch geländegängigere Reifen rollt es auch nicht mehr so leicht, daher empfiehlt sich hier als Basis für das ATB das E-Bike. Natürlich bietet auch das Zweiradcenter Stadler hier im Online-Shop eine Vielzahl solcher Räder an. Hier finden Sie eine große Auswahl an geeigneten E-ATBs

weiterlesen ...

Wichtige Merkmale von E-ATBs

Federweg

Eines der wichtigsten Merkmale des E-ATB sind stabile und großhubige Federgabeln, wie man sie auch bei E-Mountainbikes finden kann. Zum einen sollen sie Komfort in der City bieten, aber auch für den Ausritt ins Gelände taugen. Da die Bikes hier immer größer und schwerer werden, ähnlich dem SUV, müssen die Gabeln hier nachziehen und deshalb verbaut man hier oft auch Gabeln mit 34 oder 35 Millimeter dicken Standrohren.

Reifen

Ein weiteres sehr wichtiges Merkmal beim E-ATB sind die Reifen, die sich bei der Größe vom E-MTB ableiten. Unter 50 Millimeter geht hier nichts. Manche verbauen hier sogar 60 oder 62 Millimeter Reifen. Die ideale Laufradgröße sind 27,5“, da man damit den besten Kompromiss aus Leichtlauf und Wendigkeit erhält. Es gibt aber auch Anbieter, die aus konzeptionellen Gründen lieber auf 28“ aufbauen.

Motor

Für die meisten ist bei diesem Fahrradtyp ganz klar der Einsatz eines Motors ideal. Nun könnte man natürlich auch schwächere Motoren - etwa den Aktive Line von Bosch - verbauen, wie man Sie gerne bei City E-Bikes verwendet. Aufgrund der Gewichtszunahme auf teilweise über 30 Kilogramm Gesamtgewicht der Räder und der breiten Reifen wie auch dem Einsatz im Gelände mit steilen Ansteigen greift man in dieser Kategorie aber besser auf starke Motorkonzepte wie den CX Performance Line von Bosch oder den Shimano Steps E8000 zurück.

Vorteile des E-ATB

Wie beim SUV ist es auch beim E-ATB so, dass ein Rad umso weniger im speziellen Fall kann, je allgemeiner es konzipiert wird. Es ist nicht so geländegängig wie ein Mountainbike, da es schwerer ist. Es ist nicht so leicht zu steuern wie ein Trekkingrad, da es mit dem Gewicht und der großhubigen Federgabel etwas an Wendigkeit verliert. Dafür kann man es trotzdem für jede Kategorie nutzen. Somit punktet es bei Fahrten im Gelände, beim täglichen Einkauf in der City mit kompletter STVZO-Ausstattung und weiterhin bei langen Touren durch ausgeklügelte Akkukonzepte mit zum Beispiel einem zweiten Akku, der am Rahmen abnehmbar verbaut ist. Wer sich also beim E-Bike-Kauf zwischen drei verschiedenen Gattungen entscheiden muss, kann getrost auf das E-ATB bauen und hat damit ein Rad für jeden Einsatzzweck.

Für wen ist das E-ATB geeignet?

Das E-ATB oder mittlerweile auch SUV genannte Rad ist für jeden geeignet, der einen alltagstauglichen Hybriden sucht, der vor keinem Untergrund kapituliert - oder anders gesagt: einen Allrounder, um der Freiheit zu frönen, wirklich überall fahren zu können. Wie oben bereits erwähnt gibt es verschiedene Ausrichtungen auch innerhalb der Gattung E-ATB, sodass man je nach gewünschtem Schwerpunkt sein Rad anwendungsspezifischer definieren kann – mehr Richtung Geländetauglichkeit, mehr Richtung Straßentauglichkeit oder tatsächlich ein Exemplar mit ausgewogenen Charakteristika für beide Einsatzbereiche. Am Ende muss man aber gewillt sein, tief in die Tasche zu greifen, da ein Rad mit viel Ausstattung in der Regel auch seinen Preis hat. Außerdem sollte man dabei beachten, dass man das Thema Sicherheit nicht vernachlässigt und auch auf einen zuverlässigen Helm baut.

Gerne können Sie in einer unserer Filialen Räder begutachten und auch Probe fahren, um sich ein noch besseres Bild vom E-ATB oder SUV zu machen. Wenn Sie jedoch bereits konkrete Vorstellungen haben, können sie sich auch online in unserem Shop ein Rad aussuchen und bequem bestellen.