Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. OK, einverstanden.
62 € gespart
349.-*
287.-
62 € gespart
329.-*
267.-
149 € gespart
399.-*
250.-
52 € gespart
319.-*
267.-
62 € gespart
349.-*
287.-
152 € gespart
549.-*
397.-

BMX – günstige Bikes für Junge und Junggebliebene

Race oder Freestyle - es gibt verschiedene Disziplinen des BMX. Während es beim Race klassisch darum geht, wer auf einem Rundkurs mit Sprüngen und Steilkurven der Schnellste ist, zählen bei den verschiedenen Freestyle-Disziplinen die Sprünge und Tricks. Verschieden wie die Disziplinen sind auch die BMX-Bikes, wobei sie dennoch eines gemeinsam haben: Beinahe jedes BMX-Rad rollt auf 20-Zoll-Laufrädern, verzichtet auf eine Gangschaltung und ist mit einem hohen Lenker ausgestattet.

BMX-Bikes setzen auf spezielle Felgenbremsen, wobei manche Modelle auf die vorderen verzichten, da deren Bremszug bei Tricks wie dem Barspin im Weg wäre. Alternativ kann man einen entsprechenden Rotor – den führen wir in der Rubrik „Fahrradteile“ unseres Fahrrad-Online-Shops – nutzen. Er verhindert, dass sie die Züge verheddern. Manche BMX-Freestyler verzichten sogar ganz auf eine Bremse, allerdings sollte man dann nicht außerhalb des abgesperrten Parcours mit dem BMX-Bike fahren.

BMX nutzt kleine Laufräder

Die klassische Laufradgröße beim BMX-Rad sind 20 Zoll, lange Jahre gab es BMX-Bikes lediglich in dieser Variante. Mittlerweile sind auch BMX-Räder mit 24- oder 26-Zoll-Laufrädern erhältlich. Diese sogenannten Cruiser sind aber in der Minderheit. Da ein BMX-Rad durchaus größeren Belastungen ausgesetzt ist, müssen die Laufräder diesen auch standhalten können. So sind die Felgen in der Regel breit und stabil und es werden viele Speichen verwendet. Belastbar müssen natürlich auch der Rahmen und die weiteren Komponenten sein. Bei den BMX-Rädern in unserem Fahrrad-Online-Shop kannst du auf die Stabilität vertrauen, die bekannte Marken wie Felt, Scott oder SCool bieten.

Das richtige BMX für deine Tricks

Während ein Race-BMX in erster Linie schnell sein soll, zählt beim Freestyle-BMX das Potenzial für lässige Tricks. Klar, dass man da Flatpedals und eine passende Übersetzung des Antriebs nutzt. Wichtiges Bauteil sind aber auch die sogenannten Axle-Pegs, mit denen du die Achsen an Vorder- und Hinterrad quasi nach außen verlängerst. Du kannst dann beim Tricksen deine Füße darauf absetzen oder lässig mit den Pegs über Geländer und Kanten sliden.

Es gibt viele Tricks, die diese Technik nutzen – sie sind als Grinds bekannt. Ein BMX-Bike macht ordentlich Spaß, ganz nebenbei lernst du damit, ein Rad sicher zu beherrschen. Du kannst dein Trick-Repertoire erweitern und deine Fahrtechnik verbessern. Dinge, die dir auch auf dem Mountainbike oder beim ganz normalen Radfahren nützlich sind. Und es ist einfach cool, wenn du es auf dem Schulweg oder zum Besuch bei deinen Kumpels nutzt.

BMX in coolen Farben

Für das gute Aussehen sorgen bei BMX-Rädern meist auch die coolen Farben, in denen sie angeboten werden. So sehen sie von Haus aus gut aus. Wenn du dein BMX-Bike trotzdem zusätzlich pimpen willst, findest du im Bereich Fahrrad-Teile unseres Online-Shops jede Menge Parts in vielen bunten Farben.


Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten