Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Rundumschutz mit günstigen Fullfacehelmen

Fahrradhelme sind ein effektiver Schutz vor Kopfverletzungen, auf den im Grunde genommen kein Radfahrer verzichten sollte - zumal es viele modische und leichte Modelle gibt, die auch im Alltag gut getragen werden können. Nicht für den Alltag geeignet sind Fullfacehelme, die speziell in den abfahrtsorientierten Spielarten des Mountainbikens getragen werden. Ob Downhill, Freeride oder bei Enduro-Rennen: Fullfacehelme, die sie in unserem Fahrrad-Online-Shop zu günstigen Preisen kaufen können, bieten Rundumschutz für den Kopf. Mit ihrem integrierten Kinnbügel schützen sie nämlich im Fall eines Sturzes auch das Gesicht des Fahrers. Es gibt unterschiedliche Typen von Fullfacehelmen, zum Beispiel unterscheiden sie sich in Sachen Gewicht und Belüftung. Denn auch wenn man keine Höhenmeter erklimmen muss, wird es in anstrengenden Abfahrten schnell warm unter dem Kopfschutz, wenn dieser nicht ein wenig belüftet ist. Die geschlossenen Fullfacehelme haben keine großen Belüftungsöffnungen wie sie an vielen anderen Fahrradhelmen üblich sind. Kleine Öffnungen am Kinnbügel und vor allem Luftkanäle erlauben es aber, etwas kühlende Luft durch den Helm strömen zu lassen.


Fullfacehelme müssen sicher sitzen

Keine Frage, auch Fullfacehelme müssen für optimale Schutzwirkung sicher auf dem Kopf sitzen. Sie sind in verschiedenen Schalengrößen erhältlich. Die Schaumstoffpolster im Inneren lassen den passenden Helm straff und sicher am Kopf sitzen. Auch beim Fullfacehelm sollte sich die Haut an der Stirn mitbewegen, wenn man ihn probeweise auf dem Kopf nach vorne und hinten bewegt. Die seitlichen Polster sollten spürbar an den Wangen anliegen. Geschlossen wird ein Vollvisierhelm ähnlich einem Motorradhelm mit einem Kinngurt. Der kann in der Länge angepasst werden und sollte relativ straff unter dem Kinn sitzen. Es gibt unterschiedliche Typen von Schnallen, die den Gurt alle sicher verschließen, sich allerdings ein wenig im Bedienkomfort unterscheiden. Manche Modelle rasten mit Hilfe eines Magneten besonders schnell und bequem ein. Fullfacehelme werden in der Regel nicht mit herkömmlichen Fahrradbrillen kombiniert, sondern mit Goggles, die aussehen wie Skibrillen. Das breite Band der Brille wird außen um den Helm gelegt, die meisten Helme haben Einbuchtungen, die dieses Gurtband sicher und rutschfrei aufnehmen. Achten Sie beim Kauf von Helm und Brille auf deren Kompatibilität: Die Brille sollte gut abschließen, gut Platz in der Öffnung des Helms haben und bequem sitzen.

Fullfacehelme bekannter Marken

Die Fullfacehelme in unserem Fahrrad-Online-Shop kommen von bekannten Marken wie Bell, Cratoni, Giro, Fox und Oneal. Viele Anbieter von Fullfacehelmen haben die passenden Goggles im Programm, die sie auch in unserem Online-Shop finden. Wer bergauf auf einen Lift oder ein Bikeshuttle verzichtet und anspruchsvolle Abfahrten in Angriff nimmt, findet unter Umständen in einem Helm mit abnehmbarem Kinnbügel den richtigen Kopfschutz: bergauf leicht und gut belüftet, bergab Rundumschutz dank montiertem Kinnbügel.